Artikel veröffentlicht am Mittwoch, 15.01.2014

Alle drei Grundschulstandorte Bergneustadts müssen erhalten bleiben!

Die SPD Bergneustadt spricht sich deutlich für den Erhalt aller drei Grundschulstandorte in Bergneustadt aus. Es ist eine bekannte Tatsache, dass aufgrund der rückgehenden Schülerzahlen die Stadt Bergneustadt in Zukunft leider nicht mehr vier Grundschulen, sondern nur noch drei Grundschulen erhalten kann. Dies darf jedoch nicht dazu führen, dass einer der drei vorhandenen Schulstandorte Auf dem Bursten, Wiedenest oder Hackenberg aufgegeben wird. Wir stehen klar zu der sinnvollen Leitidee in der Grundschulplanung: Kurze Beine, kurze Wege. Grundschulkinder müssen eine Grundschule in ihrer nächsten Umgebung haben. Eine Aufgabe einer der Schulstandorte Wiedenest und Hackenberg ist für uns daher nicht verhandelbar.

Unserer Auffassung kann entsprechend nur an dem Schulstandort Bursten die politische Lösung für die Neuausrichtung der Bergneustädter Schullandschaft gesucht werden, da an es an diesem Standort zwei Grundschulen nebeneinander gibt. Die Möglichkeit einer Verbundschule aus der Gemeinschaftsgrundschule und der katholischen Grundschule haben wir  wiederholt intensiv diskutiert. Wir halten diese Lösung jedoch weiterhin aus integrationspolitischen Gesichtspunkten für nicht sinnvoll. Ferner erschließt es sich uns nicht, dass eine konfessionelle Schule gesichert werden muss, wenn nur eine Minderheit an dieser Schule dieser Konfession angehört. Eine christliche Bildung ist zudem nicht das Alleinstellungsmerkmal einer Konfessionsschule, sondern laut Landesverfassung des Landes NRW ein wesentliches Bildungsmerkmal grundsätzlich aller Schulen in unserem Bundesland.

Wir sehen daher die Aufgabe der katholischen Grundschule als traurige, aber einzig sinnvolle Lösung für die Grundschulproblematik in unserer Stadt an. Wir fordern daher alle Parteien auf, den bereits vorbereiteten gemeinsamen Beschluss, die katholische Grundschule mit zum Schuljahr 2015/2016 auslaufen zu lassen, umzusetzen.  Die Verwaltung soll sich zudem darum bemühen, die Kollegien und Leitungen der beiden Gemeinschaftsgrundschule und der katholischen Grundschule in ein Gremium einzuladen, dass gemeinsam eine Vision und ein Leitbild für die neue Grundschule Auf dem Bursten zu erarbeiten, um ferner auch erfolgreiche pädagogische Konzepte der katholischen Grundschule zu übernehmen.

Wir betonen, dass es keiner Partei in Bergneustadt Freude bereitet, eine Grundschule zu schließen. Dies war bei allen beteiligten Parteien in der bisherigen Diskussion immer Konsens. Die Entscheidung die katholische Grundschule zu schließen wird allein aufgrund der rückgehenden Schülerzahlen und der örtlichen Gegebenheiten unserer Grundschulstandorte gefasst und ist deshalb nicht als Entscheidung gegen die erfolgreiche Arbeit der katholischen Grundschule in den vergangenen Jahren zu sehen.

Mehr Aktuelles:
15.05.2017
Heimatvereinsunterstützungsfrühschoppen: Herzliche Einladung an alle!
11.05.2017
Ihre Erststimme für Aswin Parkunantharan
11.05.2017
200 Jahre Mitgliedschaft in der SPD
21.04.2017
Wer ist dieser Aswin ? Öffentliche Mitgliederversammlung der SPD am 25. April im "Skala" (ehemals Treppchen) um 19:00 Uhr
21.04.2017
Das schreibt der "Bergischer Bote" über unseren Landtagskandidaten Aswin Parkunantharan
11.04.2017
Seniorennachmittag am 19. April 2017: Herzliche Einladung an alle!
24.02.2017
Politischer Frühschoppen am 05.März im Jägerhof
27.01.2017
Bergneustädter Ratsherr trifft Martin Schulz
24.11.2016
Einladung zum Schweigemarsch für Frieden und gegen Krieg, Gewalt, Terror, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
11.11.2016
  Bergneustädter Kulturfahrt nach Berlin
SPD-Ortsverein Bergneustadt       Hauptstraße 56a       51702 Bergneustadt       Telefon: 02261 41300       Telefax: 02261 49996       E-Mail: info@spd-bergneustadt.de