Artikel veröffentlicht am Dienstag, 16.07.2013

„Die Arbeitnehmerschaft in Deutschland muss wissen, dass nur die SPD ihre Interessen vertreten wird“

Klaus Barthel MdB zu Gast im oberbergischen Kreis

Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) Klaus Barthel war zu Gast im oberbergischen Kreis. Die SPD Bundestagskandidatin Michaela Engelmeier-Heite hatte diesen Besuch möglich gemacht. Auf seinem Besuch im SPD Bürgerbüro Radevormwald und im SPD Bürgertreff Bergneustadt nutzen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit mit Klaus Barthel, der ebenfalls für die SPD im deutschen Bundestag sitzt, verschiedene politische Fragen zu diskutieren. Hierbei stellte Barthel klar, dass im September bei der Bundestagswahl sich sehr deutlich zeigen wird, welche Gestaltungsmöglichkeiten die Arbeitnehmerschaft auf der politischen Ebene in Berlin in Zukunft haben wird. „Nur eine starke SPD kann die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland wirksam vertreten“ so Barthel.

Die Bürger diskutierten Themen wie Mindestlohn, eine Beschränkung der Leiharbeit und eine Rückkehr von Kernbranchen zu bindenden Flächentarifverträgen. Ebenfalls die Rente mit 67 wurde heftig diskutiert. Hierbei betonte Barthel, dass man sich, wie es das SPD Wahlprogramm fordert, von der starren Zahl 67 entfernen müsse und sich stärker auf die tatsächlich erbrachte Lebensarbeitszeit konzentriere solle. „Wer 45 Jahr gearbeitet und in die Rentenversicherung eingezahlt hat, muss ohne Abzüge in Rente gehen dürfen“ sagte Barthel unter dem Beifall der Bürgerinnen und Bürger.

Bei der Bundestagswahl am 22. September steht also eine klare Richtungsentscheidung an. Ein Fortsetzung von schwarz-gelb würde für die Arbeitnehmer eine Politik gegen ihre Interessen bedeuten. Eine starke SPD steht dagegen für ein soziales Deutschland, in dem die Arbeitnehmer sichere Arbeitsplätze vorfinden und ihren gerechten Anteil vom wirtschaftlichen Aufschwung bekommen. Michaela Engelmeier-Heite rief daher alle Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auf, die Arbeitnehmerschaft zu mobilisieren und für die SPD zu gewinnen, damit die SPD mit den Grünen die nächste Bundesregierung stellen kann.

Mehr Aktuelles:
11.11.2018
Quo vadis SPD?
11.11.2018
„Für eine tolerante Gesellschaft und gegen Krieg, Gewalt, Terror Rassismus und Fremdenfeindlichkeit"
18.10.2018
SPD Bergneustadt lädt ein zum herbstlichen Seniorennachmittag
27.09.2018
  Vorstandssitzung des SPD Ortsverein Bergneustadt
23.04.2018
Maibaumaufstellen auf dem Rathausplatz in Bergneustadt
11.02.2018
SPD Bergneustadt mit neuem Vorstand
07.01.2018
SPD Bergneustadt lädt ein zum winterlichen Seniorennachmittag
23.12.2017
SPD trauert um Ingo Lenz
19.11.2017
SPD auf Erneuerungskurs
14.11.2017
Einladung zum Schweigemarsch am 27. November 2017
SPD-Ortsverein Bergneustadt       Hauptstraße 56a       51702 Bergneustadt       Telefon: 02261 41300       Telefax: 02261 49996       E-Mail: info@spd-bergneustadt.de