Artikel veröffentlicht am Mittwoch, 24.08.2011

Eigentlich müssten wir jeden Wahlkampf gewinnen

vorwärts.devon Aswin Parkunantharan auf vorwaerts.de (Originalartikel anschauen )

Wir müssen unsere Denkweise verändern. Ein anderes Handeln an den Tag legen. Einen viel weitsichtigeren Blick in allen Belangen der Politik und Wirtschaft entwickeln.

Und wir müssen in der Lage sein,ein wenig mitfühlender in die Menschen hineinzuschauen. Wenn dies alles der Fall sein sollte, können wir uns als eine gerechte Gesellschaft bezeichnen. Aber wann kommt dieser Zeitpunkt? Oder anders gefragt: Können wir es überhaupt schaffen?
Jeder Mensch besitzt diverse Prioritäten und hat auch ebenso abweichende Sichtweisen. Ich kann hier nur meine eigene Meinung vertreten, die sicherlich von anderen Menschen sowohl kritisiert als auch befürwortet werden kann. Damit möchte ich sagen: Es gibt kein richtig oder falsch. Es gibt nur ein „man kann es auch besser machen“.
Man könnte die Bildung verbessern, mehr Arbeitsplätze schaffen, die Gewerkschaft stärken und beginnen,soziale und kulturelle Institutionen für Jung und Alt einzurichten. Ebenso könnte ich sagen, dass Euro-Bonds unausweichlich sind oder dass wir in der Pflicht stehen, anderen EU-Staaten zu helfen und alle an einem Strang ziehen müssen.
Man sieht, dies alles sind nur sehr vage Aussagen. Was sollen wir damit? Diese Frage könnte man sich stellen. Ich sage aber, dass diese Aussagen von essenzieller Bedeutung für das weitere Vorgehen unserer Partei und auch für die Gesellschaft sind. Allein die Tatsache, dass es Themen gibt, für die es sich lohnt sich Gedanken zu machen, zeigt doch das Interesse der Partei an dieser Gesellschaft.

Sozialdemokratische Partei – was bedeutet heute sozial? Man könnte einfach sagen: gesellschaftlich verträglich oder sozial nachteilige Auswirkungen verhindern. Eine gerechte Politik für den Menschen bedeutet, dass man für „die Menschen“ da ist und etwas gestaltet. Jeder Mensch ist wiederum ein Individuum und entsprechend immer anders. Es gibt beispielsweise Reiche, Arme, Unternehmer, Kleinunternehmer, Arbeiter, Beamte, Fluglotsen, Reinigungskräfte oder Studenten. Jeder von ihnen hat verschiedene Interessen, die auch berücksichtigt werden wollen. Aber wie möchte man "alle" glücklich machen? Dabei handelt es sich um ein äußerst schwieriges Unterfangen. Vielleicht kann sich ja jede Partei um eine Gruppe kümmern. Die eine Partei um die Unternehmer, die andere um die Arbeitslosen, eine andere wiederum gegen Menschen. Allerdings wird auch das nicht funktionieren.

Mein persönliches Fazit: Dafür brauchen wir nur eine Sozialdemokratische Partei. Ich habe in den letzten Jahren viele Menschen aus der SPD kennengelernt und festgestellt, dass von jeder "Sorte" etwas dabei ist. Unsere Partei ist bunt. Das ist unser großer Vorteil und damit müssten wir eigentlich jeden Wahlkampf gewinnen. Sprecht mit den Menschen, geht auf sie zu und zeigt, dass wir eine farbenfrohe Partei sind. Eine Partei, die sich Gedanken um jedes Individuum macht und auch für ihre Ziele kämpft. Wenn viele verschiedene Menschen an und in der Politik bzw. der Partei arbeiten, kann es zwar manchmal kompliziert werden. Aber kann man sich dann sicher sein, dass wenigstens alle Argumente angesprochen wurden. Denn schon Brecht pflegte zu sagen: „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Mehr Aktuelles
Mehr Aktuelles:
30.11.2018
SPD auf dem Nikolausmarkt
25.11.2018
8 Bergneustädter beim SPD Kreisparteitag
20.11.2018
SPD fordert Abschaffung der Beiträge für Straßenausbau
19.11.2018
Bürgerinnen und Bürger diskutieren über den Zustand der SPD
11.11.2018
Quo vadis SPD?
11.11.2018
„Für eine tolerante Gesellschaft und gegen Krieg, Gewalt, Terror Rassismus und Fremdenfeindlichkeit"
18.10.2018
SPD Bergneustadt lädt ein zum herbstlichen Seniorennachmittag
27.09.2018
  Vorstandssitzung des SPD Ortsverein Bergneustadt
23.04.2018
Maibaumaufstellen auf dem Rathausplatz in Bergneustadt
11.02.2018
SPD Bergneustadt mit neuem Vorstand
SPD-Ortsverein Bergneustadt       Hauptstraße 56a       51702 Bergneustadt       Telefon: 02261 41300       Telefax: 02261 49996       E-Mail: info@spd-bergneustadt.de