Artikel veröffentlicht am Freitag, 21.03.2014

SPD Bergneustadt fordert sofortige Rückkehr zu Abitur nach neun Jahren

Am Mittwoch den 19. März hat sich die SPD Bergneustadt einstimmig für eine Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren an Gymnasien ausgesprochen. Als Referent zum Thema „Lernlust statt Schulfrust: Zurück zu G9 auch in NRW?“ hatte die Partei Marcus Hohenstein von der Elterninitiative für Kinderrechte „G9 jetzt in NRW“ eingeladen. In seinem Referat legte Hohenstein detailliert dar, warum der Frust und die Wut über das Turboabitur G8 bei Schülern, Eltern und Lehrern so stark sind. G8 führe bei Kindern zu überfüllten Stundenplänen und Lernstress, aber nicht zu besseren schulischen Leistungen. Zudem zerstöre G8 die freie Nachmittagsgestaltung auf die Kinder und Familien ein Recht hätten. „Kinder haben kaum noch Zeit für ihre Hobbies, wie ein Instrument lernen, einen Sportverein oder gesellschaftliches Engagement wie die freiwillige Feuerwehr. Das sind jedoch wertvolle Lebenserfahrungen, die Kindern durch G8 verwehrt werden“, so Hohenstein.

Hohensteins Vortrag stieß bei den zahlreich anwesenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern auf große Zustimmung. Viele Eltern berichteten von den negativen Erfahrungen ihrer Kinder mit dieser fatalen G8-Schulreform und äußerten den Wunsch, dass die Politik die Sorgen der Familien endlich ernst nehme.

Die SPD Bergneustadt verabschiedete an diesem Abend daher einstimmig einen Grundsatzantrag, der eine grundsätzliche Möglichkeit einer Rückkehr zu G9 im Halbtagsschulbetrieb für alle Gymnasien in NRW fordert. „Wir wünschen uns, dass es in Zukunft an unseren Gymnasien wieder möglich ist, ein Abitur nach neun Jahren im Halbtagsschulbetrieb zu erlangen, damit Kinder wieder in Ruhe und mit Freude lernen können. Besonders begabten Schülern kann jedoch weiterhin ein Abitur nach acht Jahren angeboten werden, indem sie ein Jahr Schulzeit überspringen. Mit diesem Kompromiss müssten alle Betroffenen eigentlich gut leben können“ hieß es seitens der SPD Bergneustadt.  Der Grundsatzantrag der SPD Bergneustadt soll auf dem Parteitag der SPD Oberberg eingebracht werden. „Wir hoffen auf eine deutliche Unterstützung unserer oberbergischen Genossinnen und Genossen, damit wir den Antrag auch auf einem Landesparteitag einbringen können“, so der Vorsitzende Friedhelm Julius Beucher.

Antrag der SPD bergneustadt "Lernlust statt Schulfrust"

www.g9-jetzt-nrw.de

Mehr Aktuelles:
11.11.2018
Quo vadis SPD?
11.11.2018
„Für eine tolerante Gesellschaft und gegen Krieg, Gewalt, Terror Rassismus und Fremdenfeindlichkeit"
18.10.2018
SPD Bergneustadt lädt ein zum herbstlichen Seniorennachmittag
27.09.2018
  Vorstandssitzung des SPD Ortsverein Bergneustadt
23.04.2018
Maibaumaufstellen auf dem Rathausplatz in Bergneustadt
11.02.2018
SPD Bergneustadt mit neuem Vorstand
07.01.2018
SPD Bergneustadt lädt ein zum winterlichen Seniorennachmittag
23.12.2017
SPD trauert um Ingo Lenz
19.11.2017
SPD auf Erneuerungskurs
14.11.2017
Einladung zum Schweigemarsch am 27. November 2017
SPD-Ortsverein Bergneustadt       Hauptstraße 56a       51702 Bergneustadt       Telefon: 02261 41300       Telefax: 02261 49996       E-Mail: info@spd-bergneustadt.de